MyBlogKeinHeld

Navigation

Vergangenes

So nerv' ich Dich dauernd

So kannst Du mich nerven

Klowand

That's me

...versteck Dich nicht...

Oh , Mann das war eine Nacht. Ein, DER Albtraum schlechthin. Dich in den Armen eines anderen zu sehen. Zu sehen das Du Dich von mir abwendest.
Im Traum schon konnte ich das nicht aushalten und bin dann Gott sei Dank, nach einigen kurzen Episoden von dem immer wiederkehrenden fast körperlich wahrnehmbaren Gefühl von Einsamkeit - Nein eher von der Leere die bleibt wenn die Liebe geht, wach geworden.
Nur wenige Zentimeter von Dir entfernt und doch meilenweit weg. Die kurze Berührung Deiner Hand schaffte für kurze Zeit Linderung. Den mein Herz schien zu zerspringen. Nur eine kleine Berührung und das obwohl mein Körper Dich am liebsten ganz umschlingen würde. Haut an Haut nicht mal Mikrometer von einander. Wie geht es weiter? Ich wünschte ich wüsste was zu tun ist um wieder zueinander zu finden. Jetzt läuft mein Herz Deinem hinterher. Es sucht Dich. Und hofft darauf das Deines nicht weiter versteckt bleibt. Dein reines, liebevoll lächelnde Herz.
Immer wieder blitzen die Gedanken auf - Der Horror - Der Wahnsinn.
Suchen wir wirklich einander oder entfernen wir uns weiter voneinander. Wie wäre das möglich? Wo ich doch für Dich da bin? Oder läufst Du nur
schneller? Ist das alles nur ein Vorspiel, der mittlere Akt für das große Trennungsfinale? Und wie lange mag er wohl andauern?
Es ist schwer den Augenblick einfach zu leben. Nicht an die mögliche Zukunft zu denken und dabei pausenlos die Schattenseite und nicht auch zu sehen das es Sonnenschein geben könnte.

Doch wie sollt man die Sonne sehen, würde sie auch noch so sehr strahlen, wenn man sich mitten in einer dunklen schwarzen Wolke befindet....

20.4.10 06:52
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Kategorien

Seiten

Freunde

NoHeroIn

ahora-giocanda

giocanda

Gratis bloggen bei
myblog.de